top of page

Wie wir alle in Sachen Facereading Meister sind: "Garfield und Tom zeigen wie's geht!"

Wir werfen einen Blick auf zwei Cartoon-Charaktere.


Die Silhouetten liefern uns Hinweise auf das, was wir selbst im Gesichtslesen ohne jegliches Vorwissen intuitiv wahrnehmen können. Die Anwendung von Facereading ist hier sehr vereinfacht dargestellt, um das Prinzip zu verdeutlichen.






GARFIELD

Garfield, der wohlgepolsterte Genussmeister! Schau nur, wie sein runder Kopf und der gemütliche Körperbau zusammenkommen, als hätten sie beschlossen, sich einfach in Komfort einzukuscheln.


Wenn wir uns in die geheimnisvolle Welt des Gesichtslesens begeben, zeigt uns Garfield, dass er ein wahrer Feinschmecker ist - er wählt seine Genüsse mit Bedacht aus und hat ein wahrhaft ökonomisches Talent dafür, das Beste aus jeder Situation herauszuholen.


Selbst seine "Riesenpfoten" tragen dazu bei, diese Aura der Entspannung zu verstärken. Keine hastigen Sprints für diesen Gourmet!


Schau in seine Augen und du wirst einen Hauch von Schalkhaftigkeit entdecken. Aber das ist noch nicht alles – seine charakteristischen, schwarzen Fell-Dreiecke sind wie die skeptischen Kritikerecken des Gesichtslesens. Garfield ist also der geborene Hinterfrager, ein Meister der Ironie und ein treuer Gefährte des kritischen Denkens.


Und diese Pose? Nun, sie spricht Bände über sein Selbstvertrauen. Sie sagt uns laut und deutlich: "Hier stehe ich, unaufhaltsam und standhaft." Garfield – der König des Komforts und der Gelassenheit!


TOM

Tom hingegen sprüht vor Energie, als wäre er mit einem extra Schuss Espresso geladen. Schon beim ersten Anblick wird klar, dass dieser Kater keine Zeit hat, sich genüsslich auf einer Lasagne-Ladung auszuruhen – er hat wichtige Dinge zu tun!

Sein Fell wirkt wie ein wildes Durcheinander von zackigen Strähnen, als hätte er sich während eines wilden Abenteuers durch einen stacheligen Dschungel gekämpft. Und schau mal genauer hin – diese Strähnen ragen sogar aus seinem Gesicht heraus, als ob sie direkt verkünden würden: "Hier kommt Action!"

Seine Ohren, sind so groß, dass sie geradezu vor Mut und Risikofreude strotzen. Spitz zulaufend wie ein listiger Plan, verraten sie eine gewitzte Schlitzohrigkeit, als würde er ständig einen Streich in der Hinterhand haben. Die Ohren stehen auch ab und verraten so eine gewisse Oppositionsliebe und Energie, die Veränderung möchte.

In der Welt der Psychophysiognomik wäre Toms energetische Ausstrahlung Elektrizität pur. Ein passenderes Wort könnte es kaum geben – es passt perfekt zu dieser Beschreibung von Tom, diesem zappelnden Energiebündel voller Tatendrang!





30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page